Lutherkirche Bad Cannstatt

Lutherkirche Bad Cannstatt

Die Lutherkirche – Kirche und Konzertraum mit hervorragender Akustik

Die Cannstatter Lutherkirche an der Waiblinger Straße wurde im Jahr 1900 nach Plänen von Richard Böklen und Carl Feil erbaut.

Sie zählt zu den ersten aus Backstein gebauten Kirchen Süddeutschlands, als Vorbild könnte man die gotischen Backsteinkirchen Norddeutschlands sehen wollen. Tatsächlich aber zitiert die Lutherkirche zum einen den Stil französischer Kathedralen und zeigt zum anderen eine eigenständige Architektur.

Lutherkirche Bad Cannstatt

Grundlage des Baus war nämlich das so genannte "Eisenacher Regulativ" der evangelischen Kirchen Deutschlands von 1861: gedrungener Grundriss, überblick gewährende Seitenemporen, großzügige Lichtführung der Fenster und dauerhaftes Material. Doch opferten die Architekten die Schönheit nicht der Zweckmäßigkeit.

Den Turm zieren kleine Ecktürmchen, Pflanzendekors schmücken die Kapitelle. Im Februar 1944 wurden Chor und Sakristei zerstört. Wiedereinweihung war 1950, eine Innenrenovierung wurde dreißig Jahre später abgeschlossen.

Mit ihrer hervorragenden Akustik ist sie eine der besten Konzertkirchen Stuttgarts.

Webseite Cannstatter Lutherkirche